Naviser Kreuzjöchl by bike

Es gibt Tage wo es vernünftiger wäre daheim zu bleiben und mal auszurasten. Zu pausieren. Doch wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann ziehe ich das durch. Genau an diesem Tag wollte ich etwas Neues ausprobieren. Neuer Trail, neues Glück. Doch das Wetter machte nicht ganz so mit wie eigentlich gemeldet war. Trotzdem mein Schädel blieb stur und so kämpfte ich mich auf den Gipfel… Kein Umdrehen, der Weg war das Ziel…

Von Navis (1377m) trete ich hoch über die Blasigleralm (1716m) zur Möslalm (2040m). Gleich zu Beginn geht es über eine steile Forststrasse den Berg hoch. Die herbstlichen Farben und diese wunderbare Gegend lassen mich die Strapazen vergessen.

DSCN0781 [640x480]

Ein entlegenes Tal, keine Menschenseele unterwegs, ich bin ganz allein. Ab der Möslalm heißt es wieder einmal das Bike schultern und 500 Höhenmeter den Berg hochtragen. Es beginnt zu regnen, der Wind wird immer heftiger. Richtung Hintertuxer Gletscher sieht es gar nicht einladend aus.

DSCN0794 [640x480]

Über einen schmalen Trampelpfad (teilweise querfeldein bzw. einfach gerade den Berg hoch) erreiche ich dann doch endlich den Gipfel. Zeit zu verweilen bleibt keine, denn der Wind verbläst mich fast da oben. Windböen an die 80km/h. Es ist sehr kalt, meine Hände frieren.

DSCN0795 [640x480]

Bremsen mit eiskalten Fingern ist gar nicht so einfach. Immer wieder muss ich stehen bleiben, meine Finger wärmen und dann geht es weiter… Der Trail ist nass, rutschig, teils flowig, dann wieder sehr fordernd.

DSCN0809 [640x480]

Leider passiert mir ein Fahrfehler, ich rutsche aus, überschlage mich und stürze mit meinem Oberschenkel genau auf einen Stein. Na ja, Pech gehabt. Nicht so schlimm, doch wäre ich nur an diesem Tag zuhause geblieben 😉 hahahha.. Somit gibt es halt für die nächsten Tage Zwangspause – selber Schuld! Der Kopf war wieder einmal stärker…

Meinen Bikebuddy Erwin hat es auch erwischt ;-)
Meinen Bikebuddy Erwin hat es auch erwischt 😉

Klitschnass und voller Dreck erreiche ich nach einem 1200 Höhenmeter Downhill wieder Navis. Fazit des Tages: daheim hätte ich nicht ein solches Abenteuer erlebt…