Nice surprise…

Es bestätigt sich immer wieder, dass man sich im Leben am besten nichts erwartet, um dafür immer wieder positiv überrascht zu werden… So geschehen auf der letzten Skitour im Sellrain. Der Winter ist bis dato ein Trauerspiel, aber es ist ja erst Februar… Jammern? Nein! Es ist ja trotzdem voll schön, das Privileg zu haben draußen in der Natur unterwegs zu sein…

Jedenfalls sind wir letzten Sonntag nichts erwartend von den Schneeverhältnissen im Sellrain auf Skitour gegangen und hatten bei der Abfahrt alle einen breiten Grinser im Gesicht. Es gilt immer wieder die Augen offen zu halten und zumindest bei der Abfahrt abseits des Mainstreams unterwegs zu sein… Powder to the people 🙂

Scheeee woars Bine, Julia & Mascht!

 

UMF Scharnitz

Es ist ein besonderes Projekt. Im Sommer letzten Jahres habe ich gemeinsam mit Astrid die Idee geschmiedet, etwas Gutes zu tun und in irgendeiner Art und Weise Flüchtlingen zu helfen. Und so reifte immer mehr die Idee, unser Wissen und die Erfahrung auf Skiern an junge Flüchtlinge weiter zu geben.

Astrid und Linda sind die tragenden Kräfte dieses Projekts. Sie haben in den letzten Monaten sehr viel Zeit und Energie investiert! Letztendlich konnten wir in den Weihnachtsferien mit 15 unbegleiteten minderjährigen Flüchtingsjungs dank der Hilfe von folgenden Sponsoren in den Skiunterricht starten:

DANKE an: Nordica, Leki, Cebe, Zanier, alle privaten Spender für die Skibekleidung, Birkenlift in Seefeld, Bergbahnen Rosshütte, Raiffeisenbank Scharnitz, Simon Rainer, Lisa Holleis, Rezan, das Team vom Heim in Scharnitz und alle die ich vergessen habe 😉

Mit diesem Projekt wollen wir ein wenig Abwechslung in den Alltag der Jungs bringen und ihnen unsere Skikultur näher bringen bzw. einfach gesagt, ihnen Ski fahren lernen.

Mittlerweile waren wir bereits 5 Mal am Schnee und die meisten Jungs fahren schon richtig super! Auch wenn es herausfordernd ist, es macht Spass und die Jungs sind dankbar für diese Möglichkeit…

16195581_237833466670332_684231587295479273_n

 

Gipfelglück in Osttirol…

Unter dem Aufhänger “Winter-Gipfelglück” wurde von PR Lady Monika Jerolitsch ein Womens Freeride/Skitourenwochenende im heimatlichen Osttirol organisiert. Dass Ende Jänner im sonst schneesicheren Defreggental noch immer kein bis wenig Schnee liegt, mit dem hatte wirklich niemand gerechnet. Trotzdem wurde den Teilnehmerinnen einiges geboten. Eisklettern, Wildtierbeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern, Skitouren mit den Bergführerinnen Magdalena Habernig, Michi Egarter & Eva Schider und Skitechniktraining im Skigebiet St. Jakob mit Mel…

Die exzellente Schnapsverkostung im Hotel Macher’s tötete leider nicht die bösen Viren bei so mancher Lady ab. Wir wissen nicht warum, aber leider hatte sich ein Magen-Darm-Virus eingeschlichen, der einzige negative Beigeschmack, wird sicher bei manchen in Erinnerung bleiben 😉 Gottseidank hatte es mich nicht erwischt…

Danke an die Teilnehmerinnen, Magda und Monika für die Orga und an alle für die coole Zeit!

k-16266221_1592167707495002_3870151122974996600_nk-16387219_1592167790828327_1289739738700482402_nk-dsc09523k-piepsfoto

#Melontour

Zwischendurch gehe ich immer wieder gerne alleine in die Berge, um die Langsamkeit und die Ruhe noch intensiver zu spüren und wahrzunehmen…

Die Gegend rund um die Wankspitze ist dank der verhältnismäßig günstigen Bedingungen mittlerweile zum “Heimgebiet” avanciert. Dort fühle ich mich wohl…

Am Weg zum Stöttltörl begegne ich einer jungen Frau, die mich nach dem Weg fragt bzw. wo denn das Lehnberghaus sei… Ja da ist sie zu weit gegangen… Sie hat wohl die Wirtschaft am Wegesrand übersehen. Kann passieren;)… Wenig später überholt mich ein deutscher Tourengeher mit dem Kommentar: “Brauchst auch an Auslauf?” Bin ich ein Hund oder wie?

Den ursprünglichen Plan über den Klettersteig zur Wankspitze aufzusteigen verwerfe ich, da mir eine noch pulvrige Rinne ins Auge sticht. Zwei Spuren sind drin die wirklich gut aussehen, da muss ich hin… Nach einem kurzen Aufstieg gibt es eine wohlverdiente Jause und Panoramablick Richtung Westen…

Der Aufstieg hat sich gelohnt, ein paar Powderschwünge sind noch drin – herrlich!

What a day…

Endlich Winter…

Frau Holle hatte doch irgendwann mit uns Skiverrückten erbarmen und schüttelte kräftig in den Nordstaulaugen ihre weißen Flocken aus…

Vor allem im Osten kam innerhalb kürzester Zeit 1 Meter Neuschnee dazu. Die Tauplitz rangierte kurzzeitig zum Freeridehotspot Nummer Eins… In Tirol bekam ganz klassisch bei Nordstau der Arlberg, das Außerfern, die Nordkette und die Kitzbühler Alpen den meisten Schnee ab. Das Altschneeproblem ab 2000 Meter in den nordseitigen Expositionen gilt es nach wie vor zu beachten. Innsbruck erstickt kurzzeitig im Schnee. Über ein halber Meter Neuschnee in der Stadt, herrlich… Endlich Winter…

20170113_11165620170111_19403816142365_587268194796473_5367663029822152270_nimg_349320170118_141033

 

Melissa Presslaber *** Professional Freeskier / Freeski Mountaineer ***